Lingl Logo

1938 - 1960

19361. Patent „Vorrichtung zum Engobieren von Dachziegeln“ von Hans Lingl sen. im Alter von 26 Jahren.
19381938 erfolgt die Firmengründung. Die erste Maschine zum Engobieren von Dachziegeln stößt bei den Dachziegelherstellern in Deutschland auf großes Interesse.
1939 - 1945Der 2. Weltkrieg unterbricht den Schaffensdrang von Hans Lingl und es dauert einige Jahre bis er seine Arbeit fortsetzen kann.
1954Der erste Durchlauftrockner wird 1954 gebaut und ermöglicht eine deutlich höhere Produktivität mit einhergehender Qualitätsverbesserung.
1955LINGL bringt 1955 den ersten Umlaufabschneider für die Ziegelindustrie auf den Markt und bald ist dieser Abschneidertyp in jedem modernen Ziegelwerk zu finden.
1958Der erste LINGL-Tunnelofen mit neuartiger Hängedecke geht 1958 in Betrieb. Mit diesem Ofentyp entwickelt sich LINGL in kurzer Zeit zu einem der erfolgreichsten Keramikofenbauer der Welt.